Gemischte Referenz

Eine gemischte Referenz in Excel ist eine Referenz, bei der ein Teil der Referenz absolut und ein Teil relativ ist. Beispielsweise haben die folgenden Referenzen sowohl relative als auch absolute Komponenten:
=$A1 // Spalte gesperrt
=A$1 // Zeile gesperrt
=$A$1:A2 // erste Zelle gesperrt
Gemischte Referenzen können verwendet werden, um Formeln einzurichten, die ohne manuelle Bearbeitung über Zeilen oder Spalten kopiert werden können. In einigen Fällen (3. Beispiel oben) können sie verwendet werden, um eine Referenz zu erstellen, die sich beim Kopieren erweitert.

  • Gemischte Referenzen sind ein häufiges Merkmal in gut gestalteten Arbeitsblättern.
  • Sie sind schwieriger einzurichten, aber sie erleichtern die Eingabe von Formeln erheblich.
  • Darüber hinaus reduzieren sie Fehler erheblich, da sie es ermöglichen, die gleiche Formel ohne manuelle Änderungen in viele Zellen zu kopieren.
  • Angezeigtes Beispiel
  • In dem gezeigten Beispiel ist die Formel in E5:
    =$C5*(1-E$4)

Diese Formel ist sorgfältig mit zwei gemischten Referenzen aufgebaut, so dass sie ohne manuelle Änderungen über den Bereich E5:G7 kopiert werden kann. Die Referenz auf $C5 hat die Spalte gesperrt, um sicherzustellen, dass die Formel beim Kopieren weiterhin den Preis aus Spalte C übernimmt. Die Referenz auf E$4 hat die Zeile gesperrt, so dass, wenn die Formel von Zeile 5 nach Zeile 7 kopiert wird, die Formel weiterhin den Prozentwert in Zeile 4 aufnimmt.

Excel Zeilen

Umschalten zwischen absoluten und relativen Adressen

Bei der Eingabe von Formeln können Sie mit einer Tastenkombination zwischen relativen und absoluten Referenzoptionen wechseln, ohne Dollarzeichen ($) manuell einzugeben. Einen sverweis excel beispiel heraussuchen und eingeben. Zugehörige Terminologie

Relative Referenz

Eine relative Referenz in Excel ist ein Zeiger auf eine Zelle oder einen Bereich von Zellen. Eine relative Referenz auf Zelle A1 sieht beispielsweise so aus: = A1 Eine relative Adresse ändert sich, wenn sie an eine andere Stelle in einem Arbeitsblatt kopiert wird, da sie den „Offset“ beschreibt…..

Absolute Referenz

Eine absolute Referenz in Excel bezieht sich auf eine Referenz, die „gesperrt“ ist, so dass sich Zeilen und Spalten beim Kopieren nicht ändern. Im Gegensatz zu einer relativen Referenz bezieht sich eine absolute Referenz auf eine tatsächliche feste Position auf einem Arbeitsblatt. Um ein absolutes…..

Referenz erweitern

Eine expandierende Referenz (oder ein expandierender Bereich) in Excel definiert einen Bereich, der sich erweitert, wenn eine Formel nach unten oder über Zellen hinweg kopiert wird. Dies geschieht durch „Mischen“ von absoluten und relativen Referenzen – wobei die erste Zelle eine absolute Referenz ist und die letzte Zelle…..
Verwandte Videos

So erstellen Sie eine gemischte Referenz

In diesem Video untersuchen wir, wie man eine gemischte Referenz erstellt, die teils relativ und teils absolut ist, nützlich, wenn man nur einen Teil einer Zellreferenz ändern möchte.

23 Excel-Formeltipps
In diesem Video nehmen wir einen Geschwindigkeitslauf durch 23 Tipps, mit denen Sie heute mit Excel-Formeln Zeit sparen können. Wir bemühen uns sehr, unsere Videos schnell und auf den Punkt zu bringen, also ist dies eine Schnellfeuerliste mit mehr als 20 Tipps in etwa 10 Minuten. Wir hoffen, dass Sie das Video bei Bedarf zurückspulen können :)

 

Wie man ein Heimnetzwerk einrichtet – Anleitung für Anfänger

Heute hat fast jedes Heim und kleines Büro ein lokales Netzwerk und einen Internetanschluss.
Das Heimnetzwerk oder ein kleines Büronetzwerk ermöglicht es, dass sich mehrere Geräte wie z.B. PCs, Tablets usw. miteinander und auch mit dem Internet verbinden können.
In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie ein Heim- oder kleines Büronetzwerk aufbauen und einrichten und mit dem Internet verbinden.
Schnell-Links

Auswahl eines kabelgebundenen oder drahtlosen Netzwerks
Einrichten eines Heimnetzwerks -Komponenten und Struktur
Erweitern Sie Ihr Heimnetzwerk
IP-Adressen im Heimnetzwerk
Firewall-Konfiguration in Heimnetzwerken
Überprüfung der Netzwerk- und Internetgeschwindigkeit
Probleme mit Heimnetzwerken und Internetverbindungen

Auswahl eines kabelgebundenen oder drahtlosen Netzwerks
Bauen Sie ein kabelgebundenes oder drahtloses Netzwerk auf?
Frühe (vor 2008) Heimnetzwerke waren überwiegend verkabelte Netzwerke.
Kabelgebundene Netzwerke verwenden Ethernet über UTP-Kabel und sind in der Regel schneller als drahtlose Netzwerke, was eine wichtige Überlegung ist, wenn Sie ein Gamer sind. Das folgende einfache kabelgebundene Heimnetzwerkdiagramm zeigt eine minimale Einrichtung mit einem Switch und Breitband-Router.

Vorteile eines kabelgebundenen Netzwerks

Schnell, typischerweise 100 Mbit/s bis 10 Gbit/s
Sicher und zuverlässig.
Nachteile kabelgebundener Netzwerke
Funktioniert nicht mit Geräten, die keinen Ethernet-Anschluss haben, z.B. Tablets und Smartphones.
Nicht so einfach und schnell zu installieren, wie es die Verlegung von Kabeln erfordert. Es können jedoch auch Homeplug- oder Powerline-Adapter verwendet werden. Das heimnetzwerk einrichten xp, damit mehrere Geräte gleichzeitig genutzt werden können. Nicht so einfach für Besucher und mobile Geräte (Laptops), mit denen sie sich verbinden können.
Hauptanwendungen

Heimnetzwerk

Wird für den Netzwerk-Backbone verwendet, d.h. für die Verbindung zwischen Router, Netzwerk-Switches und drahtlosen Access Points auf verschiedenen Ebenen (Etagen).
Drahtlose Heimnetzwerke
Drahtlose Netzwerke verwenden Wi-Fi. und sind schnell und einfach zu installieren, aber im Allgemeinen langsamer als drahtgebundene Netzwerke. Weitere Informationen finden Sie unter Wi-Fi und drahtlose Netzwerke.
Vorteile des drahtlosen Netzwerks
Einfache Einrichtung aus der Sicht des Endbenutzers.
Ermöglicht den einfachen Zugriff auf Smartphones, Tablets und mobile Geräte.
Keine Kabel zu verlegen.
Nachteile des drahtlosen Netzwerks – Vorteile
Nicht so sicher wie kabelgebundene Netzwerke ohne richtige Konfiguration. und leicht zu installieren unsicher.
Nicht so schnell wie kabelgebundene Netzwerke.
Nicht so zuverlässig wie kabelgebundene Netzwerke.
Hauptanwendungen

Anschluss von Peripheriegeräten wie Computer, Smartphones, Tablets usw.
Die meisten Heimnetzwerke werden eine Mischung aus kabelgebundenem und drahtlosem Netzwerk verwenden.
Einrichten eines Heimnetzwerks -Komponenten und Struktur
Heute jedoch werden die meisten Heim- und kleinen Heimbüros ein drahtloses Netzwerk oder ein gemischtes Netzwerk verwenden, da die meisten Menschen Smartphones und Tablets verwenden, die keine Ethernet-Unterstützung haben.
Die Hauptkomponenten, die zum Aufbau eines typischen Heim-/Kleinbürosystems erforderlich sind, sind:

Router oder Wireless Router – Verbindet das Netzwerk mit dem Internet.
Drahtloser Zugangspunkt – Wird verwendet, um Wi-Fi-gestützte Geräte mit dem Netzwerk zu verbinden.
Ethernet HUB oder Switch – Wird verwendet, um Ethernet-fähige Geräte anzuschließen.
Kabel Kat 5, Kat 5e oder Kat 6 mit RJ45-Steckern.
Telefonkabel mit RJ 10-Anschlüssen.
Breitbandfilter.
Das folgende Heimnetzwerk-Diagramm zeigt die Struktur eines typischen kleinen Heimnetzwerks.
Für die meisten Heimnetzwerke ist der Wireless Router oder Hub, der das Netzwerk mit dem Internet verbindet, die Hauptkomponente des Heim- oder Kleinbürosystems und in vielen Fällen die einzige Komponente.
Der Wireless Router beinhaltet in der Regel einen Wireless Access Point, Ethernet Switch, DSL-Modem und Router in einer einzigen Box.
Dieses kurze Video zeigt, wie man mit einem Wireless Home Hub (BT) oder Router ein Heimnetzwerk erstellt, das mit dem Internet verbunden ist.

Videonotizen:

DSL-Modem – wandelt digitale Signale in analoge Signale um, die für die Übertragung über eine Telefonleitung geeignet sind. Es ist in der Regel in den Internet/Breitband-Router integriert und wird normalerweise nicht als separate Komponente erworben.
DSL/Breitbandfilter – Wird verwendet, um DSL-Signale aus Telefonsignalen herauszufiltern, so dass Sie auf das Internet zugreifen und das Telefon gleichzeitig nutzen können.
Erfahren Sie, wie Sie Ihren Heimrouter einrichten und konfigurieren.
Standort des Wireless Routers
Der Wireless-Router muss sich mit dem Telefonanschluss, dem Kabel oder dem Glasfasernetz-Zugangspunkt in Ihrem Haus verbinden.
Daher befinden sich die meisten Menschen den Wireless Router in der Nähe der Haupttelefonbuchse.

In der Regel können Sie jedoch den Standort mit Telefonverlängerungskabeln oder längeren WAN-Kabeln ändern.
Hinweis: WAN-Kabel verwenden die gleichen Stecker (RJ45) und Kabel wie Ethernet-Kabel.
Da der Wireless Router den Wireless Access Point bereitstellt, sollten Sie ihn nach Möglichkeit an einem zentralen Ort platzieren, um den besten Wireless-Empfang zu erzielen.
Nicht vergessen
Verstecken Sie es in einem Schrank.
Installieren Sie es hinter dem Sofa.
neben Motoren, Mikrowellen, schnurlosen Telefonen installieren
Testen Sie Ihr drahtloses Signal

Der einfachste Weg, Ihre Signalstärke an verschiedenen Orten zu testen, ist die Verwendung des inSSIDer Wi-Fi-Checkers, einer App, die Sie auf Ihrem Android Tablet oder Handy installieren können.
Die allgemeine Idee ist, den Wireless-Router an seinem bevorzugten Standort zu platzieren und sich dann mit dem inSSIDer Wi-Fi-Checker im Haus zu bewegen, die Signalstärke zu überprüfen und gegebenenfalls den Standort anzupassen.
Erweitern Sie Ihr Heimnetzwerk

In großen Haushalten/Büros ist es möglicherweise nicht möglich, alle Geräte direkt an den Wireless Router anzuschließen, so dass Sie zusätzliche Netzwerkkomponenten erwerben müssen.
Sie können Ihr Heimnetzwerk erweitern durch:
Erweiterung Ihrer Wi-Fi-Berichterstattung durch die Installation zusätzlicher Wireless Access Points oder eines leistungsfähigeren Access Points.

oder Sie können das verkabelte Netzwerk erweitern, indem Sie Kabel in andere Räume führen.
oder die Verwendung Ihrer Netzkabel durch die Installation von Netzsteckeradaptern. Erfahren Sie, wie Sie ein Heimnetzwerk erweitern können.

Einrichtung des Heimrouters

Um den Router zu verwalten, greifen Sie über einen Webbrowser darauf zu und melden sich mit einem Benutzernamen und Passwort an.
Bevor Sie Geräten erlauben, sich mit Ihrem Heimnetzwerk zu verbinden, sollten Sie einige grundlegende Änderungen an den Standard-Setup-Parametern Ihres Routers vornehmen.
Die beiden wichtigsten sind die SSID, mit der auf den Router zugegriffen wird, und das Router-Administrationspasswort, da der Standardbenutzername und die Standardpasswörter bekannt und im Internet veröffentlicht sind.
Weitere Informationen zum Einrichten und Konfigurieren des Home Routers und zum Einrichten eines sicheren Wi-Fi-Heimnetzwerks finden Sie hier.

Anschließen von Wi-Fi-Geräten

Die Standardmethode, ein Wi-fi-Gerät mit einem Wi-fi-Netzwerk zu verbinden, ist die Verbindung mit dem Netzwerk und die Eingabe des Passworts, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
Die meisten modernen Wi-Fi-Router/Hubs unterstützen jedoch eine Funktion namens WPS (Wi-fi protected setup). Dazu wird in der Regel eine Taste am wi_fi-Router und eine entsprechende WPS-Verbindungstaste am Gerät gedrückt.
Die Geräte verbinden sich dann, ohne dass Sie ein Passwort eingeben müssen. Siehe Wiki auf WPS
IP-Adressen im Heimnetzwerk
Alle Ihre Geräte benötigen eine IP-Adresse.

  • Dies wird automatisch durch einen Dienst namens DHCP bereitgestellt, der standardmäßig vom Heimrouter bereitgestellt wird.
  • Die vom DHCP-Server angegebene IP-Adresse wird als dynamische Adresse bezeichnet, da sie sich ändern kann. Sie können Adressen auch manuell vergeben, die als statische Adressen bezeichnet werden.
  • Statische Adressen werden normalerweise nicht zugewiesen, werden aber oft benötigt, wenn Sie eine Portweiterleitung verwenden.
  • Zusätzlich werden die in Ihrem Heimnetzwerk verwendeten Adressen als interne Adressen bezeichnet.
  • Wenn Sie sich mit dem Internet verbinden, verwendet Ihr Gerät eine externe IP-Adresse. Diese Adresse ist die IP-Adresse des Routers bzw. Hubs.
  • Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter Interne vs. externe IP-Adressen.

Finden Ihrer DNS-, IP- und MAC-Adressen
Möglicherweise müssen Sie herausfinden, welche DNS-Server Sie verwenden oder welche IP- oder MAC-Adresse:
Ihr Heim-Router.
Ihr eigener Computer/Tisch/Telefon
Das Hauptwerkzeug, das Sie verwenden, ist das ipconfig (Windows) oder ifconfig (Linux) Werkzeug.
Der folgende Screenshot zeigt die Verwendung des Befehls ipconfig mit dem Schalter /all, d.h. ipconfig/all.

Ihr Heimrouter ist Ihr Tor zum Internet. Beim Betrachten Ihrer Konfiguration bezeichnen einige Geräte sie als Standard-Router, während andere den Begriff Standard-Gateway verwenden.
Im obigen Screenshot ist es 192.168.1.254.

Firewall-Konfiguration in Heimnetzwerken

Eine Firewall funktioniert wie ein Router, und im Allgemeinen verwenden Sie in kleinen Netzwerken die Kombination Firewall/NAT-Router, bei der ein einzelnes Gerät als NAT-Router und Firewall fungiert.
Eine Firewall schützt Ihre Computer und Geräte im Heim- oder Kleinunternehmensnetzwerk vor Eindringlingen im Internet.
Es funktioniert effektiv wie ein einseitiges digitales Tor, das den Zugriff auf Ihr Netzwerk von Geräten im Internet blockiert, aber gleichzeitig ermöglicht, dass Geräte in Ihrem Netzwerk mit Geräten im Internet verbunden werden können. (schematische Darstellung unten)

Für kleine Heim-/Büronetzwerke ist die Firewall in den Router integriert, der sich mit dem Internet verbindet.
Im Allgemeinen ist keine Konfiguration erforderlich, da das Standardverhalten nur das Zulassen von Verbindungen vom lokalen Netzwerk zum Internet und nicht vom Internet zum Heimnetzwerk ist.
Wenn Sie jedoch Geräte im Internet benötigen, um sich mit Ihrem Netzwerk zu verbinden (was oft von Spielern verlangt wird), können Sie die Port-Forwarding konfigurieren.

Sie können auch dynamische DNS verwenden wollen oder müssen – siehe Was ist dynamische DNS ? und Warum dynamische DNS-Dienste verwenden?
Überprüfung der Netzwerk- und Internetgeschwindigkeit
In jedem Netzwerk wird die Geschwindigkeit durch die langsamste Komponente begrenzt.
Ein Computer mit einer Gigabit-Netzwerkkarte, der mit einem Computer mit einer 100Mbit/s Netzwerkkarte kommuniziert, ist auf 100Mbit/s beschränkt.
Gemeinsame Geräte wie Switches und Wireless Access Points sind Netzwerk-Drosselpunkte, ebenso wie Ampeln und Kreisverkehre auf einer Straße.
LAN Speed Test ist ein sehr nützliches Werkzeug zum Testen Ihrer lokalen Netzwerkgeschwindigkeiten.

Für Internet-Geschwindigkeiten können Sie Online-Geschwindigkeitstestseiten verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Verstehen von Internetgeschwindigkeiten und Geschwindigkeitstests.
Probleme mit Heimnetzwerken und Internetverbindungen
Sie werden von Zeit zu Zeit immer wieder Verbindungsprobleme haben.
Nach meiner Erfahrung lassen sich die meisten Probleme leicht diagnostizieren und mit ein wenig Geduld und Ausdauer beheben.
Ein gutes Verständnis dafür, wie Ihr Netzwerk zusammenpasst und funktioniert, ist entscheidend für eine erfolgreiche Fehlersuche.

Kontaktnamen, die in WhatsApp nicht angezeigt werden

So beheben Sie Kontaktnamen, die in WhatsApp nicht angezeigt werden

Einige Benutzer haben das Problem gemeldet, dass Kontaktnamen nicht in WhatsApp erscheinen, während die Kontaktnummern angezeigt werden. Nachfolgend finden Sie die Schritte, um das Problem zu beheben, dass Kontaktnamen, die nicht in WhatsApp erscheinen, nicht auftreten.

Kontaktnamen, die in WhatsApp nicht angezeigt werden.

Das Problem, dass whatsapp kontakte werden nicht angezeigt, ist bei Samsung Galaxy und anderen Android-Handys nicht ungewöhnlich.

In den meisten Fällen tritt dieses Problem aufgrund eines vorübergehenden Softwarefehlers auf und sollte automatisch korrigiert werden, nachdem Sie Ihr Telefon weiterhin benutzen.

Wenn WhatsApp jedoch weiterhin Telefonnummern anzeigt, anstatt Kontaktnamen anzuzeigen, sollten Sie in der Lage sein, das Problem mit den unten angegebenen Methoden zu beheben.

1. WhatsApp Kontaktliste aktualisieren

In vielen Fällen kann das Problem, dass Kontaktnamen nicht in WhatsApp erscheinen, durch das Aktualisieren von WhatsApp-Kontakten auf Ihrem Android-Telefon oder Tablett behoben werden.

1. Öffnen Sie WhatsApp und tippen Sie auf das neue Chat-Symbol in der unteren rechten Ecke des Bildschirms.

Kontaktsymbol in WhatsApp auf dem Android-Telefon

2. Tippen Sie auf dem nächsten Bildschirm auf das 3-Punkte-Menü-Symbol in der oberen rechten Ecke Ihres Bildschirms.

3-Punkte-Menü-Symbol im WhatsApp Kontaktbildschirm auf dem Android-Telefon

3. Tippen Sie im angezeigten Menü auf die Option Aktualisieren.

Aktualisieren der Option Kontakte in WhatsApp auf Android-Telefon aktualisieren

Dadurch wird Ihre WhatsApp-Kontaktliste aktualisiert, und wenn dieser Fix funktioniert hat, sollten Sie nun sehen können, dass WhatsApp die Kontaktnamen anzeigt.

2. WhatsApp Sync zurücksetzen

Die offizielle WhatsApp-Website empfiehlt, dass Sie möglicherweise den WhatsApp-Synchronisierungsprozess zurücksetzen müssen, falls WhatsApp weiterhin Zahlen anstelle von Kontaktnamen anzeigt, auch nach dem Aktualisieren der Kontakte.

1. Öffnen Sie Einstellungen auf Ihrem Android-Telefon > scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Konten.

Kontenoption im Einstellungsbildschirm des Android-Telefons

2. Tippen Sie auf dem Bildschirm Konten auf WhatsApp.

WhatsApp Registerkarte auf dem Kontenbildschirm auf dem Android-Telefon

3. Tippen Sie auf dem nächsten Bildschirm auf WhatsApp.

WhatsApp-Kontenbildschirm auf Android Phone4. Stellen Sie auf dem WhatsApp Sync-Bildschirm sicher, dass Kontakte eingeschaltet sind und tippen Sie auf Mehr (oder 3-Punkte-Symbol).

WhatsApp Sync Einstellungsbildschirm auf dem Android-Telefon

5. Tippen Sie in dem kleinen Menü, das angezeigt wird, auf die Option Jetzt synchronisieren.

WhatsApp-Einstellungen auf dem Android-Telefon manuell synchronisieren

So beheben Sie Kontaktnamen, die in WhatsApp nicht angezeigt werden

3. WhatsApp den Zugriff auf das Telefon-Adressbuch erlauben

Um Kontaktnamen anzeigen zu können, muss WhatsApp die Berechtigung erhalten, auf das Adressbuch auf Ihrem Android-Telefon zuzugreifen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sicherzustellen, dass WhatsApp Zugriff auf das Adressbuch auf Ihrem Gerät hat.

  • Öffnen Sie Einstellungen > scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Anwendungen. (Apps im Falle von Stock Android Handys)

Registerkarte Anwendungen auf dem Bildschirm der Android-Telefoneinstellungen

  • Tippen Sie im nächsten Bildschirm auf Application Manager.

Option Applications Manager auf dem Android-Telefon

Hinweis: Dieser Schritt ist für Stock Android Telefone nicht erforderlich.

  • Scrollen Sie im Bildschirm Application Manager nach unten und tippen Sie auf WhatsApp.

WhatsApp im Anwendungsmanager-Bildschirm auf dem Android-Telefon

  • Tippen Sie auf dem Bildschirm App Info auf Berechtigungen.

WhatsApp Registerkarte Berechtigungen

  • Bewegen Sie auf dem WhatsApp-Berechtigungsbildschirm den Kippschalter neben den Kontakten auf die Position EIN.

WhatsApp Zugriff auf Kontakte auf dem Android-Telefon zulassen

Dadurch wird sichergestellt, dass WhatsApp in der Lage ist, Kontaktnamen aus dem Adressbuch auf Ihrem Telefon abzurufen.

4. WhatsApp Messenger aktualisieren

Es ist möglich, dass WhatsApp einen Fehler durchläuft und ein Update entwickelt hat, um das Problem zu beheben, dass WhatsApp keine Kontaktnummern anzeigt.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sicherzustellen, dass Sie die neueste Version von WhatsApp auf Ihrem Android Phone oder Tablet installiert haben.

1. Öffnen Sie den Google Play Store auf Ihrem Android-Handy oder Tablett.

2. Sobald Sie bei Google Play sind, tippen Sie auf das 3-zeilige Menüsymbol in der oberen linken Ecke Ihres Bildschirms.

3-zeiliges Menüsymbol im Google Play Store auf Android Phone

3. Tippen Sie im angezeigten Dropdown-Menü auf die Option Meine Apps & Spiele.

Meine Apps & Spiele Registerkarte in Google Play Store auf Android Phone

4. Tippen Sie auf dem Bildschirm Meine Apps & Spiele auf die Registerkarte Updates und dann auf die Schaltfläche Update neben WhatsApp Messenger.

WhatsApp Messenger auf Android-Handy aktualisieren

Hinweis: WhatsApp wird auf diesem Bildschirm nur angezeigt, wenn ein Update verfügbar ist.

Online-Cloud-Speicher

Möglichkeiten, Fotos vom PC oder Mac auf das iPhone zu übertragen

Langjährige iPhone-Nutzer würden bereits wissen, dass es, obwohl es nicht unmöglich ist, viel einfacher ist, Fotos und Videos vom Smartphone herunterzuladen als auf das Smartphone hochzuladen.

Es gibt tatsächlich ein paar Techniken, die Sie verwenden können, um Ihre bilder von computer auf ipad hochzuladen. Sie reichen von einer sehr einfachen Methode bis hin zu einer Methode, bei der Sie zusätzliche Software installieren müssen.

Eine wichtige Sache, die du beachten solltest, ist, dass du leider nicht einfach dein iPhone anschließen und anfangen kannst, Bilder zu kopieren. Diese „Einschränkung“ überrascht neue iPhone-Nutzer oft, da sie erwarten, dass das iPhone wie ein USB-Laufwerk funktioniert (oder fast jedes andere Handy in dieser Hinsicht).

Leider ist das nicht der Fall. Wenn Sie sich fragen, warum, dann ist es wahrscheinlich gerade genug, um zu wissen, dass es etwas mit dem Urheberrechtsschutz zu tun hat.

Du kannst Fotos jedoch ganz einfach vom iPhone ausdrucken, nur nicht umgekehrt.

Hier sind wir also, auf eine typische Apple’s Art und Weise, gezwungen, Alternativen zu finden, um eine einfache Sache zu tun (ich kann jetzt fast das triumphierende Whup von den Android-Benutzern hören).

1. E-Mail

Eine meiner Lieblingsmethoden, Fotos von meinem Mac oder PC zu übertragen; wirklich von fast jedem Internetgerät, das in der Lage ist, E-Mails zu versenden; ist, das Foto als Anhang an mich selbst zu senden.

Diese Methode ist meiner Meinung nach der einfachste und wahrscheinlich schnellste Weg, dies zu tun. Als Bonus können Sie diese Methode auch verwenden, um Fotos zwischen Geräten zu übertragen.

Senden von Fotos an mich selbst über Gmail
Senden von Fotoanhängen über Gmail

Das Einzige, was man beachten sollte, ist, dass es nur gut funktioniert, wenn man nur eine kleine Anzahl von Fotos versenden möchte. Dies liegt an einer Einschränkung, die E-Mail-Anbieter (z.B. Gmail, Hotmail, Yahoo) für die Größe eines Anhangs festgelegt haben, der in einer E-Mail gesendet werden kann. Obwohl Sie niemand daran hindert, mehr als eine E-Mail mit jeweils ein paar Fotos zu versenden. Es ist nicht das Ende der Welt, nur ein bisschen langweilig.

2. Online-Cloud-Speicher

Ich habe das Thema Online Cloud Storage schon einmal angesprochen, allerdings wahrscheinlich eher als eine Methode, um Ihre Fotos zu sichern, anstatt sie zu übertragen.

Da der Cloud Storage aber überall dort zugänglich ist, wo Sie die Internetverbindung nutzen können, könnte er auch als Übertragungsmedium genutzt werden.

Laden Sie einfach die Fotos, die Sie von Ihrem Mac oder PC übertragen möchten, über den Webbrowser oder die Desktop-App auf einen der Cloud-Dienste, z.B. Dropbox, OneDrive oder Copy.com (mein Favorit), hoch.

Und wenn das Foto fertig ist und in die Cloud hochgeladen wird, können Sie es dann mit der mobilen Cloud-App auf Ihr Smartphone herunterladen.

3. iCloud Laufwerk

  • iCloud Drive ist der neue Cloud-Speicherdienst von Apple, der die alte iCloud ersetzt, als iOS 8 veröffentlicht wurde.
  • Um diesen Service nutzen zu können, müssen Sie iCloud Drive im Fenster iCloud Preferences einschalten (Sie müssen die Software auf Ihren Mac oder PC herunterladen).
  • Wenn Sie einen Mac verwenden, müssen Sie Ihr Betriebssystem auf das neueste OS X Yosemite aktualisieren.
  • Und dann müssen Ihre mobilen Geräte, auf denen die übertragenen Fotos gespeichert werden sollen, über iOS 8 verfügen.

Um Fotos auf iCloud Drive hochzuladen, öffnen Sie einfach den Finder in Mac oder Explorer in PC und öffnen Sie den Ordner iCloud Drive. Sie können die Fotos dann einfach direkt in diesen Ordner kopieren, oder wenn Sie es vorziehen, einen neuen Ordner zu erstellen und die Fotos stattdessen dorthin zu kopieren.

Auf der iOS-Geräteseite benötigen Sie nun eine App, die auf dieses iCloud Drive zugreifen kann. Interessanterweise hat Apple dafür keine offizielle App, so dass Sie sich beim Herunterladen Ihrer Fotos auf Drittanbieter-Apps verlassen müssen.

Meine go to app dafür ist Dokumente 5. Der Grund, warum ich diese App benutze, ist, dass sie kostenlos ist und funktioniert! Mit den Dokumenten 5 können Sie auf Ihr iCloud Drive zugreifen und Ihre Fotos von dort aus auf die Kamerarolle herunterladen.

Online-Cloud-Speicher

Weitere Informationen zu iCloud Drive finden Sie in dieser FAQ von Apple.

4. Mobiler drahtloser Speicher

Ich habe auch einige selbstbetriebene Wi-Fi fähige mobile Speichergeräte in diesem Blog überprüft. Im Grunde genommen sind es externe Standard-Festplatten, aber sie tragen wiederaufladbare Batterien mit sich und vor allem können sie ein ad-hoc gemeinsames Wi-Fi-Netzwerk aufbauen.

Sie funktionieren genau wie ein gewöhnlicher Cloud-Speicher, nur dass Sie diesen überall hin mitnehmen und keine externe Internetverbindung benötigen. Die meisten der großen Storage-Hersteller haben bereits

Wie Sie Ihre Android-Alarme deaktivieren können

Verhindern Sie, dass der Alarm wieder losgeht.

Möchten Sie nicht, dass der Alarm ausgelöst wird, wenn Sie an diesem Wochenende schlafen oder wenn Sie in einem Meeting sind? Nachfolgend finden Sie die Schritte, um Ihren Alarm auf einem Android-Gerät auszuschalten. Obwohl sich das Android-Betriebssystem im Laufe der Jahre drastisch verändert hat, funktionieren die meisten Grundlagen genauso. Für die verschiedenen Schritte werden zusätzliche Anweisungen mitgeliefert.

Bei Android Version 5.0, 7.0, 7.0, 8.0 müssen Sie Folgendes tun:

Zuerst finden Sie Ihre Apps-Verknüpfung. Dies kann auf Ihrem Hauptbildschirm (Home) oder auf Ihrem Android-Starter am unteren Bildschirmrand sein.

Android-Startbildschirm

Suchen Sie nach Apps auf Ihrem Startbildschirm.
Tippen Sie anschließend auf die Verknüpfung Apps, die alle installierten Anwendungen auf Ihrem Smartphone anzeigen soll.

Uhren-App

Achten Sie auf das Uhr-Symbol.
Wählen Sie nun Clock in Ihrem Apps-Bildschirm aus. Wenn es sich nicht auf der Registerkarte Alarm öffnet, tippen Sie auf Alarm, um auf alle von Ihnen eingestellten Alarme zuzugreifen.

Aktiver Alarm

Tippen Sie auf Alarm.
Wählen Sie den Alarm aus, den Sie ausschalten möchten.

Android-Alarmbildschirm

Aktiver Alarm.
Um diesen Alarm zu löschen, schalten Sie den Schalter nach links um (sollte ausgegraut sein).

Android-Alarm deaktiviert

Der Alarm ist ausgeschaltet.
Bei Android 6.0 bis 6.0.1 (Marshmallow) tippen Sie stattdessen auf den Pfeil nach unten. Tippen Sie dann auf Verwerfen.

Wie man Alarme in Android 4.4 abbricht

Bei Android 4.4 (KitKat) sieht die Sache etwas anders aus. Unter Ihren Alarmen sollten Sie eine Option mit der Bezeichnung Dismiss Now sehen; tippen Sie auf das X daneben, um Ihren Alarm abzubrechen.

Wie man Alarme im Wear OS (früher Android Wear) abbricht

Für diejenigen mit Android-Uhren (Wear OS) sind die Schritte ziemlich ähnlich.

1. Öffnen Sie die Alarm-App.

2. Tippen Sie auf die Zeit, die Sie stornieren möchten.

3. Tippen Sie auf Verwerfen oder streichen Sie nach rechts.

Wie Sie sehen können, sind die Schritte ziemlich einfach zu befolgen und schnell durchzuführen. Sie werden in wenigen Minuten eine alarmfreie Zeit haben. Wer hört schon gerne diese lästigen Alarme?

So sichern Sie Ihr Android-Telefon

Seien Sie sicher, dass Ihre Daten gesichert und sicher sind.

Die Sicherung Ihrer Android-Daten ist im Allgemeinen eine ziemlich einfache Aufgabe – Google speichert die meisten Ihrer Optionen und Daten in der Cloud, so dass es einfach ist, von einem Gerät zum anderen zu übertragen. Hier sind ein paar Grundlagen, wie Sie Ihr Android-Handy sichern und wie Sie Zugang zu ihm erhalten, wenn etwas passiert.

Die folgenden Informationen sollten unabhängig davon gelten, wer Ihr Android-Handy hergestellt hat: Samsung, Google, Huawei, Xiaomi, etc.

Wie man Android-Telefone automatisch sichert

Standardmäßig sollte Ihr Android-Telefon Ihren Datensatz automatisch sichern lassen. Um sicherzustellen, dass alles wie vorgesehen funktioniert:

Öffnen Sie Ihre Android-Einstellungen.

Von dort aus müssen Sie entweder die Option Backup & Reset finden oder, wenn diese Option nicht auf Ihrem Gerät vorhanden ist, zu System > Backup gehen.

Backup Android-Telefon

Dort angekommen, solltest du ein paar verschiedene Optionen sehen. Stellen Sie sicher, dass Ihre primäre E-Mail-Adresse ausgewählt ist, und stellen Sie dann sicher, dass die gewünschten Backup-Optionen ausgewählt sind. Viele Telefone haben auch eine Menüoption, die Ihnen mitteilt, wann Ihre Daten das letzte Mal gesichert wurden.

Wie man manuell andere Elemente auf Android über Google sichert

Tipp: Automatische Backups sind großartig, aber gelegentlich ist es auch eine gute Idee, Ihre wichtigsten Daten, wie Bilder, zu sichern, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Nicht alles auf Ihrem Handy wird automatisch gesichert, wenn Sie Ihre Android-Backup-Optionen festlegen. Dinge wie Fotos müssen individuell eingestellt werden.

Solange Ihr Android-Gerät Ihre primäre E-Mail verwendet, sollte fast alles andere in der Google-Suite, wie Kalender, Kontakte, Google Mail usw., auf automatische Sicherung eingestellt sein.

Wenn Sie Google Photos verwenden:

Öffnen Sie die App.

Navigieren Sie zu den Einstellungen.

Wählen Sie die Option Automatisches Backup für Google Fotos.

Wenn Sie ein älteres Handy verwenden, gibt es möglicherweise eine Option, die Sie auswählen können, um alle Ihre Android-Daten manuell zu sichern. Navigieren Sie zu System > Erweitert > Backup > Backup > Backup now.

Backup von Android-Telefonen mit Anwendungen von Drittanbietern

Wenn Sie etwas mehr Sicherheit wünschen, gibt es mehrere Optionen von Drittanbietern, um Ihr Android-Gerät zu sichern. Hier sind einige Optionen verfügbar:

Apps zum Backup von Android-Telefonen

G Cloud Backup: Es ist kostenlos, bemerkenswert einfach zu bedienen und es ist eine der am höchsten bewerteten Android-Backup-Anwendungen im Google Play Store. G Cloud Backup verfügt über ein intuitives Setup, mit dem Sie gezielt die Anwendungen, Elemente und Daten auswählen können, die Sie sichern möchten. Es hat auch ziemlich preiswerte Gegenstände, wenn Sie Ihr Konto aktualisieren und weitere Daten und Optionen hinzufügen möchten.

App Backup und Wiederherstellung: App Backup and Restore bietet ein paar weitere Optionen für Benutzer mit vielen Daten, aber es ist nicht ganz so einfach zu bedienen wie die G Cloud. Wenn Sie jedoch eine physische Datensicherung (z.B. eine SD-Karte) über Cloud-Speicher bevorzugen, ist dies wahrscheinlich eine bessere Wahl für die Benutzerfreundlichkeit.

SMS Backup & Wiederherstellung: Wenn Sie sich nur darum bemühen, sicherzustellen, dass Sie Zugriff auf Ihre Textnachrichten auf allen Geräten haben, ist dies die richtige App für Sie. Es ist unglaublich einfach zu bedienen, und Sie können einen automatischen Aktualisierungsplan einrichten, so dass Sie sich nicht daran erinnern müssen, Ihre Nachrichten manuell zu sichern. Sobald Sie einen Zeitplan erstellt haben, erledigt SMS Backup & Restore den Rest.